Qool Sharks Würzburg gewinnen gegen den Tabellendritten Speyer-Schifferstadt

Überzeugender 65-46 Erfolg über den Tabellendritten TSV Towers Speyer-Schifferstadt
Trotz des kurzfristigen Ausfalls von Topscorerin Katie Yohn direkt vor dem Spiel ließen die Qool Sharks von Anfang keinen Zweifel aufkommen, wer im 11.Saisonspiel in der 2. Basketball-Bundesliga der Frauen den Platz als Sieger verlassen wird. Defensiv gut vorbereitet vom Coaches-Team Glasauer/Fowler-Michel hielten die Würzburgerinnen ihre Gäste aus der Pfalz in den ersten 3 Vierteln bei nur 27 Punkten.
Da man in der Offensive zwar nicht so gut traf aber dennoch erneut eine gute Teamleistung zeigte war spätestens beim 48-27 nach 30 Minuten alles entschieden. Speyer wehrte sich nach Kräften und und hatte mit der hochtalentierten Annika Soltau (Jahrgang 2005) ihre Top-Spielerin an diesem Nachmittag. Doch auch ihre 20 Punkte und 11 Rebounds waren gegen ein erneut sehr ausgeglichenes Team der Qool Sharks zu wenig, um diese in Bedrängnis zu bringen. Als Tabellenführer mit nun 11-0 Siegen blickt man nun bereits auf das kommende Wochenende, an dem es zum heiß erwarteten Rückspiel beim Tabellenzweiten Bad Homburg kommt.
Es spielten gegen Speyer:
Bradley 21/4 3er, Wahl 11, Wenemoser 9/10 Rebounds, Muck 7/9 Rebounds, Bertholdt 4/1 3er, Böhmke 3/1 3er, Bozic 3/1 3er, Daub 3/1 3er, Fuchsbauer 2, Jochimczyk, Zimmermann.