Qool Sharks Würzburg gewinnen spektakuläres Spitzenspiel gegen Bad Homburg

2. TOYOTA Damen Basketball-Bundesliga: QOOL SHARKS Würzburg – Falcons Bad Homburg 90:89 (54:54)

Es war eines der spannendsten und spektakulärsten Spiele der Damenbundesliga in der Feggrube der TG Würzburg. In einem rassigen Spiel konnten sich die Gastgeberinnen mit einem Korb 3,5 Sekunden vor Schluss mit 90:89 gegen die Gäste aus Bad Homburg durchsetzen.

Die erste Halbzeit war unglaublich. Auf Würzburger Seite hatte Katie Yohn bereits 38 Punkte erzielt, davon 9 Dreipunktetreffer. Von Seiten der Bad Homburger hielten Nerea Garmendia und Haley McDonald dagegen. Beide Teams schenkten sich nichts und suchten den schnellen Abschluss. Das Ergebnis zur Pause war 54:54.

Nach der Halbzeit erhöhten die Unterfranken in der Verteidigung etwas den Druck und die Gäste kamen nicht mehr zu einfachen Punkten. Aber immer wenn Yohn auf der einen Seite eine Dreipunktewurf versenkte, antwortete McDonald und Kammer auf der anderen Seite. So war das Spiel bis zur letzten Sekunde umkämpft und Würzburg war die vielleicht etwas glücklichere Mannschaft an diesem Tag mit einer überragenden Katie Yohn, die am Ende 59 Punkte auf ihrem Konto hatte.

„Dieses Spiel war eine Werbung für den Damenbasketball. Schade, dass leider immer noch keine Zuschauer erlaubt sind. Ich bin wirklich froh, dabei gewesen zu sein“ sagt Abteilungsleiter und Organisator Ferdinand Michel.

Mit diesem Sieg sind die QOOL SHARKS als einzige Mannschaft noch unbesiegt, bedingt durch zwei Spiele weniger aber immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Langen gegen die Rhein-Main Baskets.

Es spielten:

Würzburg: Dröll, Zimmermann, Häckel, Böhmke 3/1 Dreier, Jochimczyk 8/3, Wahl 3/3, Fuchsbauer, Yohn 59/12, Muck 2, Wenemoser 2, Daub, Bradley 13/3

Bad Homburg: Gregor 11/1, Kämpf 11/1, Kammer 10/2, McDonald 25/6, Garmendia 27

Quelle: QOOL SHARKS Würzburg