Rekordergebnis beim iWelt-Firmenlauf in Eibelstadt

Durchweg zufriedene Gesichter gab es am Abend des 9. Mai in Eibelstadt zu sehen. Der 6. iWelt- Firmenlauf im Rahmen der Würzburger Marathonwoche verbuchte mit 1.602 gemeldeten Teilnehmern ein neue Rekordbeteiligung. Noch wichtiger als diese Zahl war für Organisationsleiter Günter Herrmann die Tatsache „dass alle Läuferinnen und Läufer zufrieden waren — da bin ich es natürlich auch.“ 

Einen erheblichen Anteil an der guten Laune hatte sicherlich die stimmungsvolle Atmosphäre im Start-Zielbereich und in der Stadtmitte von Eibelstadt. Ausgiebig gefeiert wurde dann gemeinsam mit den Kollegen rund um das Firmengelände von iWelt. Allein ein Regenschauer sorgte dafür, dass sich rund zwei Stunden nach Zielschluss die Reihen lichteten.

Als Sieger dürfen sich bei Firmenläufen ja traditionell alle fühlen, die die rund 6,5 Kilometer lange Strecke erfolgreich bewältigt haben. So gesehen hatte das Autohaus Spindler die meisten Sieger, stellte es mit 101 Teilnehmern doch die größte Gruppe.

Darüber hinaus wurden selbstverständlich auch die schnellsten eigens geehrt. Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand Titelverteidiger Manuel Fössel. Der Mitarbeiter von Ebert+Jacobi kam nach 22:09 Minuten ins Ziel und hatte damit rund zwei Minuten Vorsprung auf Dominik Ziegler (Fehrer Laufteam) und Marcus Wieser (Geis Group Running Team).

Schnellste Läuferin war Suse Hagelauer (Suse Hagelauer Agentur für Design und Werbung) in hervorragenden 24:49 Minuten. Damit setzte sie sich deutlich vor Leonie Theis (WiPsy läuft) und Christine Karl (Knoesel und Ronge Vermögensverwaltung) durch.

Im Ziel freute sich die Siegerin nicht nur über ihren Erfolg, sondern blickte auch schon voraus. Schließlich findet am 13. Mai der 18. iWelt-Marathon Würzburg statt. Da wird sie dann im Halbmarathon an den Start gehen.