Rimparer Wölfe gewinnen in der 2. Handball-Bundesliga gegen Nettelstedt-Lübbecke

Die Zweitliga-Handballer der DJK Rimpar Wölfe haben mit 29:28 (12:10) gegen Erstliga-Absteiger TuS Nettelstedt-Lübbecke gewonnen und damit die Abstiegsränge vorläufig wieder verlassen.

In einer bis in die Schluss-Sekunden spannenden Partie vor nur rund 1350 Zuschauern haben die Wölfe damit nach zahlreichen unglücklichen Punktverlusten das Glück auf Ihrer Seite, denn noch eine Minute vor dem Ende waren die Gäste mit einem Tor in Führung.

Am kommenden Wochenende muss Rimpar in Aue antreten.

Rimpar: Brustmann (1.- 60.), Wieser – Böhm, Karle (n.e.), Gempp 2, Schmidt 8/3, Kaufmann 2, Siegler 1, Meyer, Bauer, Schulz 1, Backs 2, Brielmeier 6/1, Herth (n.e.), Sauer 6.

Spielfilm: 2:2 (4.), 7:3 (12.), 9:5 (19.), 9:8 (23.), 12:10 (Halbzeit), 12:13 (34.), 14:14 (36.), 16:14 (37.), 16:16 (39.), 22:22 (49.), 27:28 (59.), 29:28 (60.).