Rimparer Wölfe mit Zittersieg gegen Zweitliga-Schlusslicht Krefeld

In der 2. Handball-Bundesliga haben die die Rimparer Wölfe gegen Schlusslicht Krefeld erneut schwergetan: zur Pause führt die Mannschaft von Trainer Ceven Klatt mit 14:13 – und auch am Ende bleibt es bis in die Schluss-Sekunden spannend: die Wölfe können sich gegen den Tabellenletzten gerade so mit 27:26 durchsetzen. Am kommenden Wochenende geht es erneut zuhause gegen Altmeister Gummersbach.