Rimparer Wölfe setzen sich in der Spitzengruppe der 2. Handball-Bundesliga fest

In der 2. Handball-Bundesliga holen die DJK Rimpar Wölfe Ihren dritten Sieg in Folge: die Mannschaft von Trainer Ceven Klatt gewinnt am Samstagabend ihr zweites Saisonheimspiel gegen den HC Elbflorenz aus Dresden mit 25:22 (15:8) und setzt sich damit in der Tabelle nach dem sechsten Spieltag auf Rang drei fest.

In der Schlussphase machen es die Wölfe nochmal unnötig spannend, nachdem sie in der 38. Minute bereits mit neun Toren führen (19:10).

Rimpar: Brustmann (1.- 49.), Wieser (50.- 60.) – Schömig 5/1, Böhm 2, Karle, Gempp, Schmidt 5/1, Kaufmann 4, Siegler 2, Meyer, Schulz 2, Backs, Brielmeier, Herth, Sauer.

Spielverlauf: 2:2 (7.), 5:5 (13.), 7:6 (18.), 9:8 (21.), 15:8 (Halbzeit), 19:10 (38.), 19:14 (45.), 20:17 (48.), 22:19 (55.), 25:22 (Endstand).