Rimparer Wölfe verlieren bei Hamm-Westfalen

In der 2. Handball-Bundesliga müssen sich die Rimparer Wölfe mit 21:27 (10:11) bei Hamm-Westfalen geschlagen geben.

Die Wölfe mit einigen Verletzungssorgen, treten nur mit 9 Feldspielern an. Zur Pause ist die Partie noch offen, in der zweiten Hälfte entscheidet ein 6:0-Lauf kurz nach der Halbzeit die Partie zugunsten der Hausherren.

Nach der Spiel-Pause treten die Wölfe zweimal zuhause an, erst gegen Konstanz und anschließend gegen Essen.