Rimparer Wölfe verlieren bei Tabellenführer Coburg

Zur Pause sah es noch ganz gut aus (10:12) – am Ende mussten sich die Rimparer Wölfe im fränkischen Derby der 2. Handball-Bundesliga dann aber doch deutlich geschlagen geben: in Coburg verliert die Mannschaft von Trainer Ceven Klatt mit 20:28.

Die Hausherren sind weiter Tabellenführer, Rimpar steht mit ausgeglichenem Punktekonto auf Rang 10, am kommenden Wochenende geht es gegen Emsdetten.