Rimparer Wölfe verlieren Testspiel gegen Bundesligist Erlangen nur knapp

Der Handball-Zweitligist DJK Rimpar Wölfe zeigt gegen den ambitionierten Bundesligisten aus Erlangen ein engagierte Leistung und wird nur aufgrund zu vieler Fehlwürfe in der zweiten Halbzeit nicht belohnt, am Ende kann sich Erlangen mit 28:26 durchsetzen. Wegen der Corona-Pandemie ist es das einzige Vorbereitungsspiel in diesem Winter. Nach längeren Verletzungen wurden Lukas Siegler, Benedikt Brielmeier und auch Julian Sauer noch geschont – Yonatan Dayan hatte im Training einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen und konnte somit ebenfalls nicht mitwirken. Jetzt gilt der Fokus der Wölfe auf den Pflichtspielauftakt im Jahr 2021 gegen den TuS Fürstenfeldbruck.