Rimparer Wölfe verspielen Sieg gegen Ferndorf in der Schlussphase

In der 2. Handball-Bundesliga verspielt die DJK Rimpar Wölfe gegen Ferndorf einen 3-Tore-Vorsprung in den letzten  Minuten und muss sich letztlich mit einem 23:23-Unentschieden (12:12) zufrieden geben.

In den letzten drei Minuten gelingt der Mannschaft von Trainer Ceven Klatt kein eigener Treffer mehr – muss aber tatsächlich noch drei Gegentore zum etwas unglücklichen Endstand hinnehmen.

Statistik:

Rimpar: Brustmann (1.- 60.), Wieser – Schömig 5, Böhm 1, Karle 1, Gempp 4, Schmidt 4/1, Kaufmann 4, Siegler, Schulz, Backs, Brielmeier 2, Herth, Sauer 2.
Ferndorf: Durica, Puhl (1.-60.), Hottengroth – Sario, Faulenbach 3, Basic, F. Schneider, Michel 1/1, M. Wicklein 1, L. Michel, J. Schneider 4, Bornemann 2, Andersson 7/1, Koloper, Rink 5.

Spielfilm: 2:2 (7.), 4:2 (9.), 6:5 (16.), 8:5 (18.), 8:9 (22.), 10:9 (25.), 12:12 (Halbzeit), 14:12 (33.), 16:16 (41.), 18:16 (43.)., 20:20 (53.), 23:20 (57.), 23:23 (60.).