Ringer-Nachwuchs aus Unterdürrbach erringt Meisterschaft

Nachdem die Jugendmannschaft des TV Unterdürrbach nach starker Vorrunde die Tabellenführung innehatte, stand am 1. Adventssonntag die Rückrunde der Jugend Bezirksliga Mittelfranken in Feucht an.
In der Hinrunde konnte man seine Kämpfe gegen die Wettkampfgemeinschaft Bamberg/Laubendorf, Johannis Nürnberg sowie den TSV Burgebrach gewinnen. Lediglich das Aufeinandertreffen mit der WKG Neumarkt/Feucht endete mit einem Unentschieden.
Nichts desto trotz ging es mit gemischten Gefühlen nach Feucht, so war der Einsatz von Rustam Eirich und Lennox Adam bis zum Vorabend fraglich. Beide Punktegaranten drohten krankheitsbedingt auszufallen, was mit zwei ohnehin nicht zu besetzenden Gewichtsklassen die Streichung aus der Tabelle bedeutet hätte. Letztendlich konnten jedoch alle Athleten mitfahren und auch antreten.
Als erster Gegner stand mit der WKG Bamberg/Laubendorf, dem noch sieglosen Tabellenletzten, eine machbare Aufgabe bevor. Hier kam es zum erwarteten 24:12 Sieg. Otis Genth, Lennox Adam, Rustam Eirich, Marvin Richter und Gianni Giuca waren hier für den TVU erfolgreich.
In der zweiten Runde traf man auf den Tabellennachbar, die WKG Neumarkt/Feucht. Lediglich zwei Punkte trennten beide Mannschaften vor dem Aufeinandertreffen voneinander.
Umso erleichterter gab sich das Trainergespann um Kevin Deener und Markus Bedel nach dem deutlichen 24:12 Erfolg. Besonders beeindruckte Max Regner in der leichtesten Gewichtsklasse bis 27 kg. Dem jungen Unterdürrbacher gelang nach einem spannenden Kampf bei einem Punktestand von 29:17 ein umjubelter Schultersieg!
Ebenfalls als Sieger von der Matte gingen Otis, Lennox, Rustam und Marvin.
Die nächste Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft war der TSV Burgebrach.
Nach Siegen von Max, Otis, Lennox, Rustam, Marvin sowie Gianni stand ein knapper 24:16 Erfolg zugute.
Im letzten Kampf ging es dann um alles. Der Nachwuchs des Bundesligisten Johannis Nürnberg stand bereit und wollten mit starker Aufstellung dem TVU den Titel noch einmal streitig machen.
Nach den ersten vier Begegnungen stand es jedoch bereits 16:0 für unsere Nachwuchsringer. Erst schulterte Max seinen Gegner souverän, ehe es ihm Schwergewichtler Chris Pein sowie Otis nachahmten. Eine bärenstarke Vorstellung zeigte Marvin Richter in seinem altersbedingt letzten Kampf für die Jugendmannschaft. In einem engen Duell behielt er einen kühlen Kopf und schulterte seinen ebenfalls starken Gegner in letzter Sekunde!
Anschließend musste der angeschlagene Lennox auf die Matte und hatte eine sehr schwere Aufgabe vor sich. Es entwickelte sich ein enges und taktisch geprägtes Duell mit wechselnder Führung. In der zweiten Kampfhälfte konnte Lennox seinen Gegner jedoch auf beide Schultern drücken und bescherte damit dem TVU bereits vorzeitig die Meisterschaft. Nürnberg gewann alle fünf folgenden Kämpfe, was am Ende ein 20:20 Unentschieden bedeutete. Auf Grund der Tabellensituation genügte dieses Resultat den Unterdürrbachern zum Gesamtsieg!

Insgesamt gingen folgende Ringer für den TVU an den Start:
Maximilian Nagelstutz: ​Zwei Kämpfe
Leon Schmelzeisen: ​​Ein Kampf
Max Regner: ​​​Fünf Kämpfe
Otis Genth: ​​​Acht Kämpfe
Lennox Adam: ​​​Acht Kämpfe
Lukas Schmelzeisen: ​​Acht Kämpfe
Timur Eirich: ​​​Acht Kämpfe
Rustam Eirich: ​​​Acht Kämpfe
Marvin Richter: ​​Acht Kämpfe
Gianni Giuca: ​​​Vier Kämpfe
Chris Pein: ​​​Vier Kämpfe

Am 07.12. ab 18:15 Uhr finden die letzten Heimkämpfe unserer beiden Männermannschaften in dieser Saison statt. Im Rahmen dieses Kampfabends sollen die verdienten Meister der Jugend Bezirksliga Mittelfranken nochmals offiziell vom Jugend Bezirksleiter geehrt werden.

(Archivbild)