s.Oliver Baskets: Dru Joyce startet beim Beko BBL ALLSTAR GAME

Spielmacher der s.Oliver Baskets wurde von den Fans in die Start-Fünf des „Team International“ gewählt – Stuckey bei „Team National“ auf Rang sieben

Premiere für die s.Oliver Baskets und für Dru Joyce: Der 30-jährige Spielmacher wurde von den Fans in die Start-Aufstellung des „Team International“ beim Beko BBL ALLSTAR GAME am 9. Januar 2016 in der Bamberger Brose Arena gewählt. Für Joyce ist es die erste ALLSTAR-Teilnahme. Gleichzeitig ist er der erste Würzburger Spieler, der beim ALLSTAR GAME in der Starting Five steht.

Auch Maurice Stuckey hatte bis zuletzt gute Chancen: Er belegte in der Starter-Wahl für das „Team National“ Rang sieben hinter den fünf Startern und dem Ex-Würzburger Alex King. s.Oliver Baskets Headcoach Doug Spradley wurde von den Fans hinter Denis Wucherer (GIESSEN 46ers) und Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm) bei der Wahl des „nationalen“ Trainers auf Platz drei gewählt.

Die Mitteilung der Beko BBL im Wortlaut:

Nationale Erfahrung gegen internationale Newcomer

Nationale Erfahrung gegen internationale Newcomer – auf diesen kurzen, wie einfachen Nenner lässt sich die Fan-Wahl für die Startformationen für das Beko BBL ALLSTAR Game am 9. Januar in Bamberg bringen: Während das Team „National“, bestehend aus Daniel Theis (Brose Baskets, dritte Teilnahme), Per Günther (ratiopharm ulm, siebte), Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS, zweite), Karsten Tadda (GIESSEN 46ers, zweite) und Patrick Heckmann (Brose Baskets, erste), über reichlich ALLSTAR-Erfahrung verfügt, feiern vier von fünf Startern der „Internationals“ ihre Premiere.

Einzig Brad Wanamaker (Brose Baskets) kann auf eine ALLSTAR-Teilnahme verweisen. An der Seite des ALLSTAR-„MVP“ von 2015 debütieren Nicolo Melli, Darius Miller (beide Brose Baskets) sowie Jon Brockman (MHP RIESEN Ludwigsburg) und Dru Joyce (s.Oliver Baskets). Insgesamt stellen die Brose Baskets mit fünf Akteuren das Gros der Spieler, die von den Fans in die Anfangsformationen gewählt wurden. Tip-Off in der brose ARENA ist um 20.30 Uhr.

Den beiden Auswahl-Coaches obliegt es nun, zeitnah die weiteren sieben Akteure pro Team zu berufen – unabhängig vom Fan-Voting. Eine Limitierung hinsichtlich der Anzahl der Spieler pro Verein ist nicht zu berücksichtigen. Und die beiden ALLSTAR-Coaches heißen Denis Wucherer (GIESSEN 46ers) und Andrea Trinchieri (Brose Baskets). Während Wucherer Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm, ALLSTAR-Coach 2015) und Doug Spradley (s.Oliver Baskets) auf die Plätze zwei und drei verwies, landete Trinchieri vor Sasa Obradovic (ALBA BERLIN, ALLSTAR-Coach 2015) und Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS). Dass mit Denis Wucherer, der bereits zweimal als Spieler an einem ALLSTAR-Game teilgenommen hat, und Spradley zwei Coaches der Liga-Novizen in der Fan-Gunst vorne standen, unterstreicht die gute Arbeit, die beide Trainer in ihren Klubs leisten.