s.Oliver Würzburg Akademie startet in die Relegationsrunde

NOCH SIEBEN SPIELE FÜR PLATZ ZWEI
 

Vor dem Start in die JBBL-Relegationsrunde 3 war Platz zwei das Ziel der s.Oliver Würzburg Akademie – bei noch sieben Spielen, fünf davon in eigener Halle, scheint das nur noch im Idealfall möglich zu sein: „Wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir alle unsere Spiele gewinnen und auch auf Schützenhilfe hoffen. Wir haben die Qualität dafür, wenn wir gesund sind und einen guten Trainingsrhythmus haben“, sagt JBBL-Headcoach Jan Schröder. 

Weiter geht es für ihn und seine Truppe, die inzwischen sechs Punkte Rückstand auf die Playoff-Plätze der Gruppe hat, mit drei Heimspielen in Folge gegen Leverkusen an den folgenden drei Sonntagen (12. Januar, 13:15 Uhr), Heidelberg (19. Januar, 13:15 Uhr) und Mainz (26. Januar, 15:00 Uhr) in der Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums.

Über Weihnachten und Neujahr ging es für den Coach und seine Schützlinge erst einmal darum, „runterzukommen, abzuschalten, nicht über Basketball nachzudenken und körperlich zu regenerieren. Jetzt müssen wir neu angreifen und dürfen uns nicht hinter unseren Verletzungen verstecken. Es liegt nur an uns“, betont Schröder: „Bis jetzt haben in jedem Spiel der Relegation nur ein paar Prozentpunkte zum Sieg gefehlt. Das müssen wir im neuen Jahr mit frischen Kräften einfach besser machen.“ Am besten gleich an diesem Sonntag beim Duell mit Tabellenführer Bayer Giants Leverkusen.