s.Oliver Würzburg feiert Turniersieg gegen Telekom Baskets Bonn

Erfolgreiche Generalprobe für den Saisonstart in exakt zwei Wochen gegen Brose Bamberg: s.Oliver Würzburg hat das Vorbereitungsturnier um den Bosch Rexroth Cup in der s.Oliver Arena gewonnen. Im Finale am Samstag zeigte das Team von Headcoach Denis Wucherer eine starke Leistung und setzte sich gegen die Telekom Baskets Bonn mit 95:79 (44:37) durch. Es war der erste Würzburger Sieg beim heimischen Turnier seit 2013 – auch damals waren die Rheinländer der Gegner.

Die Hausherren konnten zum ersten Mal in der Vorbereitung in Bestbesetzung antreten – Kapitän Kresimir Loncar kehrte nach seiner Handgelenksverletzung zurück auf das Parkett. Bereits im ersten Viertel setzte sich s.Oliver Würzburg mit 23:17 ab und konnte den Vorsprung bis zur Halbzeit leicht ausbauen.

Im vorentscheidenden dritten Viertel setzten sich die Würzburger dann zum ersten Mal zweistellig ab und ließen anschließend nichts mehr anbrennen – auf jeden Lauf der Bonner hatten sie eine passende Antwort parat. Wie im Halbfinale am Freitag gegen Braunschweig punkteten wieder sechs Spieler zweistellig – allen voran Florian Koch, der 14 Punkte erzielte und vier Dreier versenkte.

s.Oliver Würzburg – Telekom Baskets Bonn 95:79 (23:17, 21:20, 31:21,   20:21)

Für s.Oliver Würzburg spielten:
Florian Koch 14 Punkte/4 Dreier, Perry Ellis 13, Jordan Hulls 12/2, Gabriel Olaseni 12/6, Xavier Cooks 11 (3 Blocks), Skyler Bowlin 10/2, Kresimir Loncar 9/3, Brad Lösing 7/1, Cameron Wells 7/2 (6 Assists), FElix Hoffmann (10 Rebounds), Johannes Richter.

Top-Performer Bonn:
James 25/5, Mayo 14/2, Webb 11/3, Jackson 10.