s.Oliver Würzburg gewinnt gegen Mitteldeutschen BC

Dank einer starken ersten Halbzeit setzt sich s.Oliver Würzburg mit 91:79 (53:36) gegen den SYNTAINICS MBC durch. Alle zehn eingesetzten Würzburger Spieler erzielen mindestens drei Punkte.

Dank sechs verwandelter Dreier führten die Franken zur Viertelpause mit 32:20, Jordan Hulls hatte zu diesem Zeitpunkt bereits acht Zähler markiert. Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts an der Würzburger Dominanz, auf 53:36 bauten die Hausherren ihre Führung aus.

Im dritten Durchgang verkürzte der MBC zwischenzeitlich seinen Rückstand auf acht Zähler. Bei 3:20 Minuten zu spielen waren die Gäste gar auf 77:81 herangekommen, doch die Würzburger antworteten dank Cameron Wells und Victor Rudd mit einem entscheidenden 8:0-Lauf.

Jordan Hulls stellte mit 21 Punkten den Würzburger Topscorer, auch Cameron Wells (16), Victor Rudd (12) und Florian Koch punkteten zweistellig.

Nach drei Heimspielen in Folge müssen die Würzburger als nächstes wieder auswärts ran – am Samstag geht es zu ratiopharm Ulm.