s.Oliver Würzburg: Partnerschaft mit Premium-Sponsor Brose geht ins achte Jahr

Seit dem Bundesliga-Aufstieg im Jahr 2011 zählt Brose zu den Premium-Sponsoren von s.Oliver Würzburg. Inzwischen geht die Zusammenarbeit ins achte Jahr: Der internationale Automobilzulieferer hat sein Engagement um ein weiteres Jahr bis zum Saisonende 2018/2019 verlängert. Seit über einem Jahrzehnt steht das Familienunternehmen für die Unterstützung des Spitzenbasketballs in ganz Franken: Seit 2006 als Namensgeber des neunfachen Deutschen Meisters Brose Bamberg, seit 2010 als Premium-Partner von medi bayreuth und seit Beginn der Bundesliga-Spielzeit 2011/2012 auch als Premium-Sponsor von s.Oliver Würzburg.

„Als Förderer des hochklassigen Basketballs in Franken ist es für Brose wichtig, den traditionsreichen Basketball an unserem Standort Würzburg auch in Zukunft zu unterstützen. Das Team von s.Oliver Würzburg hat in der vergangenen Saison mit großem Einsatzwillen und bemerkenswertem Teamgeist für einige Überraschungen in der Bundesliga gesorgt. Mit unserem Engagement wollen wir dazu beitragen, dass die Mannschaft mit ihrem Können und ihrer Leidenschaft auch junge Leute für diesen schnellen und technisch anspruchsvollen Mannschaftssport begeistert“, betont Bernd Kaufer, Geschäftsführer des Brose Werks Würzburg.

In Würzburg ist Brose inzwischen seit zehn Jahren vertreten und mit mehr als 1.800 Mitarbeitern der größte Industriearbeitgeber. Vom Standort aus steuert das Unternehmen das globale Geschäft mit elektrischen Antrieben. Das Werk Würzburg ist Leitwerk für den Bereich Antriebe und das größte Elektromotorenwerk der Brose Gruppe. Äußeres Zeichen der Partnerschaft wird weiterhin das Brose Logo auf den Spielerhosen von s.Oliver Würzburg sowie an den Grundlinien und im Mittelkreis auf dem Spielfeld der s.Oliver Arena sein.

„Das umfassende und langjährige Engagement der Brose Gruppe für den Basketball bei allen fränkischen Bundesligisten ist einzigartig und trägt seit Jahren Früchte. Die Partnerschaft zwischen uns und Brose am Standort Würzburg funktioniert ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir sie auch in der kommenden Saison fortsetzen können“, sagt s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Steffen Liebler.