s.Oliver Würzburg steht erstmals in der Vereinsgeschichte in einem internationalen Finale!

Im Halbfinal-Rückspiel gegen Varese genügt den Baskets ein 89:86-Erfolg, denn die Würzburger waren mit einem 23-Punkte-Polster in das Rückspiel vor heimischem Publikum gegangen. Außerdem führten die Franken vor dem letzten Viertel bereits mit 16 Zählern Differenz. Nach dem ersten Viertel hatten sich die Gastgeber eine 30:11-Führung erspielt, womit der Finaleinzug eigentlich bereits feststand.

Fünf Würzburger Spieler punkteten zweistellig, Jordan Hulls (13 Pkt, 5 Reb, 5 Ast) und Cameron Wells (13 Pkt) sind die Topscorer.

Im Finale werden es die Würzburger entweder mit Dinamo Sassari oder UNET Holon zu tun bekommen. Auch das Finale wird in einem Hin- (24.4.) und Rückspiel (30.04. oder 1.5. in Würzburg) ausgetragen werden.