s.Oliver Würzburg verliert zuhause in der Schlussphase gegen Oldenburg

In der Basketball-Bundesliga verliert s.Oliver Würzburg zum Jahres-Abschluss in eigener Halle gegen den Tabellendritten aus Oldenburg mit 78:88.

Es ist von Beginn an eine ausgeglichene Partie: Würzburg gewinnt das erste Viertel mit 18:17, der zweite Durchgang endet 19:19 – die Baskets also mit einer knappen Pausen-Führung (37:36).

Auch nach dem dritten Viertel ist die Partie noch offen: Würzburg führt mit 58:55, selbst 3:30 Minuten vor dem Ende ist die Partie noch ausgeglichen (76:76). Doch dann geben die Baskets diese Partie aus der Hand, Oldenburg in der Schlussphase mit einem 12:2-Lauf.

Bester Würzburger Werfer ist Xavier Cooks mit 13 Punkten, auch Mike Morrison (11), Cameron Wells (10) und Gabriel Olaseni (10) treffen zweistellig.