Schlägereien im Nachtleben – Täter gesucht!

Am frühen Sonntagmorgen wurde in der Gerberstraße ein 22-jähriger Würzburger niedergeschlagen.

Gegen 01.45 Uhr befand sich der Geschädigte auf dem Gehweg gegen über der Diskothek „Katze“. Hierbei kam der Täter unvermittelt auf ihn zu und schlug ihm ohne Vorankündigung mit der Faust ins Gesicht. Der Schüler ging daraufhin zu Boden und der Täter flüchtete anschließend in Richtung Veitshöchheimer Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben:

 

  • Männlich
  • Etwa 25 Jahre alt
  • Schlank
  • Bekleidet mit Blue-Jeans und grauem Kapuzenpulli der Marke „Chiemsee“
  • WÜRZBURG/INNENSTADT: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Juliuspromenade zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf Personen.Gegen Mitternacht gingen auf Höhe des Juliusspitals drei unbekannte Täter unvermittelt auf zwei 23- und 24-jährige Männer los. Alle drei schlugen auf die beiden Geschädigten ein, wobei einer der Täter eine Glasflasche benutzte. Anschließend entfernten sie sich unerkannt vom Tatort. Die beiden Geschädigten mussten mit Gesichtsverletzungen und Gehirnerschütterung in eine Würzburger Klinik eingeliefert werden. Die drei Täter werden wie folgt beschrieben:

     

    • Männlich
    • Südländisch
    • Einer bekleidet mit weißer Jacke mit Fellkragen

     

     

    Wer Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0931/457-2230 zu melden.