Schweinfurter Sieg über WFV bringt unterfränkische Hallenbezirksmeisterschaft bei den U19-Junioren

In einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Endspiel gelang den Schweinfurtern mit der allerletzten Offensivaktion der 2:2-Ausgleich. Kurz vor Ende der Partie sah der Würzburger FV noch wie der sichere Sieger aus. Ein Sechsmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Hier gewann der FC Schweinfurt 05 schließlich mit 6:5 und sicherte sich so das Ticket für die Bayerische Hallenmeisterschaft.

Die 450 Zuschauer in der vollbesetzten Dreifachsporthalle in Rimpar sahen vom ersten Gruppenspiel an sehr ansehnlichen Futsal mit hohem Tempo, sehenswerten Spielzügen und toll herausgespielten Toren.

Die beiden Vertreter aus dem Kreis Rhön, die DJK Salz und der TSV Hollstadt, hatten eine große Anhängerschar dabei, unterstützen sich gegenseitig beim Anfeuern der Teams und brachten so eine tolle Stimmung in die Halle. Die DJK Salz schaffte es sogar bis ins Halbfinale, unterlag dort aber trotz starker Leistung dem Würzburger FV mit 1:2. Im anderen Halbfinale setzte sich Schweinfurt gegen die Würzburger Kickers mit 3:1 durch.

Im kleinen Finale gewann dann schließlich die DJK Salz mit 2:1 und durfte sich so über Rang drei freuen.

Ein großes Lob an dieser Stelle auch noch an den Ausrichter, dem ASV Rimpar, für eine perfekte Organisation und an die Schiedsrichter für eine tadellose Leistung. Der Dank gilt auch allen teilnehmenden Vereinen. Alle Spiele waren Werbung für Futsal.

Endstand

  1. FC 05 Schweinfurt
  2. Würzburger FV
  3. DJK Salz
  4. FC Würzburger Kickers
  5. FC Hösbach
  6. JFG Kreis Würzburg Süd West
  7. ASV Rimpar
  8. JFG Bay. Odenwald
  9. FC Gerolzhofen
  10. TSV Hollstadt