Sebastian Schuppan wird Vorstand Sport bei den Würzburger Kickers

Der 34-Jährige, der seine aktive Spieler-Karriere verletzungsbedingt beenden musste, wird die neu geschaffene Position im Vorstand einnehmen.

In seiner 16-jährigen Profi-Laufbahn feierte Schuppan, der für den FWK 104 Drittliga-Spiele bestritt und 2019 auch bayerischer Toto-Pokal-Sieger wurde, fünf Aufstiege. Mit dem verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit am letzten Spieltag der vergangenen Saison gegen den Halleschen FC hatte der ehemalige Kickers-Kapitän mit dem letzten Schuss seiner Karriere einen großen Anteil an Würzburgs Rückkehr in die 2. Bundesliga. Insgesamt stand der Defensivspezialist 164 Mal im Unterhaus und 180 Mal in der 3. Liga auf dem Rasen. Während seiner aktiven Karriere absolvierte Schuppan zudem ein Fußballmanagement-Studium und übernimmt nun den Posten des Vorstands Sport bei den Rothosen.

Sebastian Schuppan: „Mit großer Freude, viel Energie und auch Demut gehe ich an meine neue Aufgabe heran!“

„Ich möchte mich für die Wertschätzung und das Vertrauen bei unserem Aufsichtsrat bedanken. Mit großer Freude, viel Energie und auch Demut gehe ich an meine neue Aufgabe heran. Dementsprechend wird das gemeinsame Miteinander, das ‚Wir‘, im Vordergrund stehen“, betont Sebastian Schuppan, Vorstand Sport der FC Würzburger Kickers AG: „Vor allem in der jetzigen Situation müssen wir alle Kräfte bündeln, damit wir unser großes Ziel Klassenerhalt mit unserem neuen Trainer Bernhard Trares packen!“ Zudem fügt der Aufstiegsfeld hinzu: „In den letzten Wochen und Monaten habe ich bereits einen Einblick in die Abläufe und Aufgaben meiner neuen Tätigkeit gewonnen. Hier möchte ich mich ausdrücklich bei Thorsten Fischer, Felix Magath und Daniel Sauer bedanken.“

Thorsten Fischer: „Ohne Felix Magath würden wir heute nicht von einem Vorstand Sport Sebastian Schuppan sprechen!“

Auch FWK-Aufsichtsratsvorsitzender Thorsten Fischer freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir haben in den letzten Wochen und Monaten viele Gespräche geführt und sind von seiner Fachkompetenz, Führungsqualität sowie vor allem sportlichen Expertise überzeugt. Sebastian ist der richtige Mann, um die sportliche Zukunft des FWK nicht nur zu gestalten, sondern vor allem weiter voranzutreiben. Er ist schon als Spieler immer vorangegangen, hat seine Mannschaften nicht nur geeint, sondern auch geführt.“ Zudem unterstreicht Fischer: „Ohne Felix Magath – und das möchte ich explizit und ganz klar betonen – würden wir heute nicht von einem Vorstand Sport Sebastian Schuppan sprechen. Felix hat uns nicht nur die Idee frühzeitig ans Herz gelegt, sondern diese mit Nachdruck verfolgt!“

Daniel Sauer: „Mit Sebastian gewinnen wir im Vorstand weitere sportliche Kompetenz und einen echten Teamplayer!“

Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer freut sich, dass „wir mit Sebastian weitere sportliche Kompetenz im Vorstand für uns gewinnen konnten. Es steht außer Frage, dass die Ansprüche und Aufgaben durch den Aufstieg in die Bundesliga deutlich gestiegen und gewachsen sind. Wie auch schon als Kapitän, und davon bin ich der festen Überzeugung, wird sich Sebastian im Vorstand nicht nur als Teamplayer beweisen, sondern auch den Verein mit weiterentwickeln“.