Sensationeller Re-Start der Würzburger Kickers in Meppen!

Die Würzburger Kickers gewinnen nach 84 Tagen Corona-Pause beim SV Meppen mit 3:1 und machen dadurch einen großen Sprung in der Tabelle: die Mannschaft von Trainer Michael Schiele ist plötzlich wieder mittendrin im Aufstiegskampf, denn mit jetzt 44 Punkten stehen die Kickers punktgleich mit dem Tabellendritten Waldhof Mannheim auf Rang sechs (1860 kann am Sonntag noch vorbeiziehen). Uerdingen als Elfter hat übrigens 42 Zähler – es geht also extrem spannend zu im Aufstiegskampf der 3. Liga!

Zur Pause steht es in Meppen 0:0-Unentschieden – nach der Pause haben die Gastgeber zunächst die besseren Chancen. Nach 67 Minuten kommt bei Würzburg Robert Herrmann – und der wird zum entscheidenden Faktor: in der 73. Minute feiert er seinen ersten Treffer im Kickers-Dress. Luca Pfeiffer macht nach 78. Minuten mit seinem 8. Saisontor das 0:2, in der 89. Minute macht wieder Herrmann den dritten Treffer für die Gäste. Meppen kommt in der Nachspielzeit nur noch zum Anschlusstreffer – 1:3 lautet der Endstand für die Kickers.