Sieg im Testspiel – Schnüdel setzen sich gegen Großbardorf durch

Im vorletzten Testspiel vor dem Start der restlichen Runde in der Regionalliga Bayern 2019/2020 konnte der 1. FC Schweinfurt 05 den nächsten Sieg im Testspiel perfekt machen. Gegen den TSV Großbardorf setzten sich die Schnüdel auf dem Gelände des Willy-Sachs-Stadions mit 4:1 durch. Bereits in der ersten Hälfte zeigte sich der FC 05 konzentriert und strukturiert im Spiel mit und gegen den Ball. Durch Florian Pieper, Christian Köppel und Mohamad Awata trafen die Schnüdel in der ersten Halbzeit gleich drei Mal und gingen mit einem deutlichen 3:0 in die Halbzeitpause.

„Mit der ersten Halbzeit war ich heute sehr zufrieden. Im Gegensatz zum Spiel am Dienstagabend haben die Jungs heute einen richtigen guten Eindruck gemacht, haben das umgesetzt, was wir unter der Woche im Training besprechen und woran wir arbeiten“, erklärte Cheftrainer Tobias Strobl nach der Partie.

In der zweiten Hälfte lief es für den FC 05 dann nicht mehr ganz so rund wie in der ersten Hälfte. Großbardorf nutzte die Unsicherheiten aus und verwandelte zum 1:3. Dennoch ließ sich die Elf von Cheftrainer Tobias Strobl nicht aus der Ruhe bringen und legte nach einer Ecke durch Stefan Kleineheismann zum 4:1 nach. Ein gelungenes Testspiel zwei Wochen vor dem offiziellen Start der restlichen Runde. „Wir haben jetzt noch ein Testspiel, das wir mit der Einstellung so bestreiten möchten, als würde es in der Meisterschaft schon wieder los gehen. Es ist aber auch wichtig, dass sich die Spieler nach der langen Vorbereitung in den letzten zwei Wochen vom Kopf her so gut erholen, dass sie für den Start der restlichen Runde wieder fit sind“.

Am kommenden Samstag, den 29. Februar 2020 findet bereits um 13:30 Uhr das letzte Testspiel statt. Gegner ist dann der Ligakonkurrent SpVgg Greuther Fürth II.

(Quelle: www.fcschweinfurt1905.de)