Spitzenteam aus Osnabrück kommt zum Jahresabschluss an den Dallenberg!

Im letzten Spiel des Jahres 2018 empfängt der FC Würzburger Kickers in der 3. Liga an diesem Samstag, 22. Dezember, den VfL Osnabrück ,Anpfiff in der FLYERALARM Arena ist um 14:00 Uhr.

Punktgleich mit dem KSC an der Spitze

Mit den Niedersachsen kommt ein echtes Spitzenteam an den Dallenberg: Lange Zeit war der VfL Tabellenführer, nach der Punkteteilung in Unterhaching liegen die Veilchen nun punktgleich mit dem Karlsruher SC an der Spitze. Lediglich aufgrund der Anzahl der geschossenen Tore steht der KSC auf Rang eins und der VfL, der die gleiche Tordifferenz aufweist, auf Platz zwei.

Auswärts unbesiegt

Die Mannschaft von Daniel Thioune ist auswärts noch unbesiegt und hat in der Hinrunde lediglich eine Niederlage hinnehmen müssen. Bereits nach der Hälfte der Partien haben die Veilchen mehr Punkte (38) gesammelt als in der gesamten Vorsaison (37). Die besten Torschützen der Gäste sind Marcos Alvarez (9 Tore), Marc Heider (6) und Manuel Farrona Pulido (4).

Im März siegte der FWK mit 1:0

Im Hinspiel konnten sich die Osnabrücker dank eines Last-Minute-Treffers mit 2:1 durchsetzen, nachdem der FWK zuvor ebenfalls gute Gelegenheiten auf den Sieg vergeben hatte. Bessere Erinnerungen haben die Rothosen an das Heimspiel gegen den VfL in der vergangenen Spielzeit, als der FWK dank eines Treffers von Orhan Ademi mit 1:0 die Oberhand behalten konnte.

 

An diesem Samstag werden die Mainfranken alles daransetzen, mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause zu gehen. „Der VFL ist eine abgezockte Drittliga-Mannschaft. Sie stehen defensiv gut und schlagen vorne eiskalt zu“, sagt Kickers-Außenverteidiger Patrick Göbel: „Wir werden uns aber auf unser Spiel konzentrieren. Wir wissen, dass wir schwer zu schlagen sind, wenn wir unsere Stärken auf den Platz bekommen.“

Derweil spricht FWK-Cheftrainer Michael Schiele von einer „Hammer-Aufgabe, auf die wir uns zum Abschluss dieses Jahres sehr freuen. Wir wollen unsere kleine Serie ebenso verteidigen wie der VFL seine eigene ausbauen will.“ Schließlich sind die Kickers seit vier Partien unbesiegt.

Mit der Unterstützung des Publikums soll am Samstag, wenn die Kickers-Familie rund um das Spiel Weihnachten feiert, Nummer fünf hinzukommen. Bei diesem Unterfangen wird Janik Bachmann wieder zur Verfügung stehen: Der Mittelfeldspieler kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre in den Kader zurück.