Sport in Bayern wieder möglich – deutliche Lockerungen

Weitere Lockerungen ab 7. Juni 2021: Gesamter Sport wieder möglich!

Ab Montag, 7. Juni 2021, ist aufgrund sinkender Inzidenzzahlen und zunehmender Impfungen der gesamte Sport in Bayern wieder möglich! Dies hat die bayerische Staatsregierung nach weiteren intensiven Gesprächen zwischen dem BLSV und der Politik auf den Weg gebracht. Insbesondere der Kontaktsport in Hallen ist somit wieder zulässig.

Abhängig sind die Rahmenbedingungen für die Sportausübung von den lokalen Inzidenzwerten. Hier sind bei höheren Werten über 50 Testungen der Teilnehmer weiterhin notwendig. Gruppengrößen entfallen grundsätzlich, bei Inzidenzen über 50 ist jedoch ein Test erforderlich. Ebenso bestimmt sich die Anzahl der Teilnehmer im Hallensport bei erhöhten Inzidenzwerten von der Hallengröße. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 sind 500 Zuschauer mit Test zulässig, bei einer Inzidenz von unter 50 sind 500 Zuschauer ohne Test erlaubt, jeweils im Außenbereich.

Der Schulsport wird von der Maskenpflicht befreit. Außerdem gelten die Tests aus der Schule auch für andere Aktivitäten mit Testpflicht (also z. B. für den Vereinssport am gleichen Tag). Damit wird einer Forderung des BLSV entsprochen, die ihm besonders wichtig war, um seine Vereine zu entlasten.

Die neue Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt ab Montag, 7. Juni 2021.

BLSV-Präsident Jörg Ammon: „Danke für die Disziplin!“

„Ich freue mich, dass weitere Lockerungen möglich sind“, sagt der Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes, Jörg Ammon. „Mein ganz besonderer Dank gilt unseren im bayerischen Sport organisierten Sportlerinnen und Sportlern: Denn sie haben die auch persönlich stark einschränkenden Regelungen grundsätzlich diszipliniert beachtet und so ihren Teil dazu beigetragen, dass wir Schritt für Schritt der normalen Sportausübung wieder näherkommen können. Die heute beschlossenen Regelungen sind ein weiterer wichtiger Schritt zurück zur Normalität. Somit können unsere Sportlerinnen und Sportler zum nahezu uneingeschränkten Sportbetrieb zurückkehren. Hoffentlich setzt sich die positive Entwicklung der Inzidenzwerte fort, so dass alle wieder zu ihrem geliebten Sport wie vor der Pandemie zurückkehren können.“