Start in die Motorradsaison

Die Temperaturen steigen, der Frühling ist da, die Motorradsaison hat begonnen. Die Motorradfans machen ihre Maschinen startklar und freuen sich darauf, bei strahlendem Sonnenschein über die Straßen zu gleiten. Um wieder heil nach Hause zu kommen, bedarf es Rücksicht von allen Parteien im Straßenverkehr um die Sicherheit zu gewährleisten.

Die Statistik zeigt, dass bei 90% der tödlichen Verkehrsunfällen der Biker selbst Schuld war. Nicht selten spielen bei Unfällen zu wenig Routine oder ungenügende Fahrpraxis eine Rolle. Deshalb rät das Polizeipräsidium Unterfranken, das eigene Können nicht zu überschätzen und an Fahrsicherheitstrainings teilzunehmen.

Hierzu werden von der Verkehrswacht in Kooperation mit Fahrlehrern und der Polizei an folgenden Terminen zwei Fahrsicherheitstrainings angeboten:

Samstag, 21.04.2018, von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

  • Bereitschaftspolizeiabteilung Würzburg, Sedanstr. 52, 97082 Würzburg

 

Samstag, 28.04.2018, von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

  • Betriebsgelände der Firma Knauf, Alte Reichstraße, 97346 Iphofen

 

Im Jahr 2017 ereigneten sich insgesamt 614 Motorradunfälle, bei denen 550 Personen verletzt wurden. 2016 waren es 638 Unfälle. Mit der Präventionskampagne „Es liegt an dir!“ hofft die Unterfränkische Polizei die Motorradfahrer zu erreichen und appelliert verstärkt an die Eigenverantwortung der Biker.

Die Überprüfung der Maschine zum Saisonstart ist genauso unerlässlich wie gute auffällige Kleidung und Reflektoren.

Dreh- und Angelpunkt wird aber hauptsächlich die Geschwindigkeit sein. Wer sich hier überschätzt, kann oft einen Sturz nicht mehr verhindern. Gerade auf noch unbekannten Strecken und in Kurven sollte man nur so schnell fahren, dass man sein Gefährt jederzeit unter Kontrolle hat oder auch bei unvorhergesehenen Situationen noch reagieren kann.