Studenten behandeln Kuscheltiere – Die Würzburger Teddyklinik hat wieder geöffnet

Ob Bauchschmerzen oder eine gebrochene Pfote: in der Würzburger Teddyklinik werden alle Kuscheltiere behandelt. Von Dienstag bis Donnerstag dürfen Studenten der Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie der Julius-Maximilian-Universität Würzburg, Kindern die Angst vor der Patientensituation nehmen.
Seit diesem Jahr sind auch Schüler und Schülerinnen der Berufsschule für Kinderkrankenpflege dabei.
Die Sprechstunden sind von 9:00 bis 16:00 Uhr.
Spielerisch begleiten die Kinder ihre Kuscheltiere vom Wartezimmer bis zur Behandlung. Die Veranstaltung findet bereits zum 18. Mal statt und lockt jedes Jahr über 1.000 Kinder nach Würzburg.