Testspiel: Rimparer Wölfe am Sonntag gegen zahlreiche Nationalspieler

Eine Woche vor dem ersten Punktspiel des Jahres in der 2. Handball-Bundesliga gegen Saarlouis testen die Rimparer Wölfe noch einmal gegen einen sehr bekannten Namen im deutschen Handball: nach dem Unentschieden gegen die Eulen aus Ludwigshafen kommt mit der MT Melsungen ein weiterer Bundesligist in die Rimparer Dreifachturnhalle.

Aktuell belegen die Hessen den sechsten Platz in der HBL, auch drei deutsche Nationalspieler stehen bei Melsungen unter Vertrag: Abwehrchef Finn Lemke, Rückraumwerfer Julius Kühn und Rechtsaußen Tobias Reichmann waren bei der EM in Kroatien mit dabei. Für zwei weitere Akteure wird das Spiel ein Besuch der alten Heimat: Philipp und Michael Müller sind in Würzburg geboren und stehen seit 2013 gemeinsam für die MT Melsungen auf dem Parkett. Die Zwillingsbrüder wurden beim TV Großwallstadt zu Bundesligaspielern.

Spielbeginn ist am Sonntag um 16 Uhr.