TG s.Oliver Würzburg gewinnt in der Pro-B gegen Ulm

ZEHNTER SIEG AM 13. SPIELTAG  

Die TG s.Oliver Würzburg schlägt Ulm mit 85:77 und geht auf Tabellenplatz zwei ins neue Jahr

Nach den beiden Niederlagen gegen Spitzenreiter Elchingen ist die TG s.Oliver Würzburg im letzten Spiel des Jahres in die Erfolgsspur zurückgekehrt: Auch ohne den angeschlagenen Topscorer Cameron Hunt setzte sich der Tabellenzweite der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd am Sonntagabend in eigener Halle mit 85:77 (42:34) gegen die OrangeAcademy aus Ulm durch. Bester Werfer der Partie war Rytis Pipiras mit 19 Punkten. Die Rolle von Cameron Hunt übernahm zwei Tage vor Heiligabend Julian Albus, der vier Dreier traf und 16 Punkte erzielte.

Der Kapitän des Farmteams verteilte außerdem fünf Korbvorlagen und trieb sein Team vor allem nach der Pause immer wieder nach vorne, als die Gäste aus Ulm zwischenzeitlich in Führung gehen konnten. „Unser gutes Zusammenspiel und unsere Team-Defense haben uns zum Sieg verholfen. Ich bin froh, dass ich in der zweiten Halbzeit meine Würfe getroffen habe und die Jungs dadurch etwas mitziehen konnte“, sagte Albus hinterher. Er erzielte 14 seiner 16 Punkte nach der Pause und sorgte mit mehreren Drei-Punkte-Würfen mitten ins Gesicht der Gegenspieler dafür, dass die Gäste aus Ulm keine Möglichkeit bekamen, davonzuziehen.

Die OrangeAcademy machte den Hausherren mit ihrer intensiven Verteidigung im gesamten Spiel das Leben schwer. Im dritten Viertel bekamen die Gäste dadurch die Partie zwischenzeitlich so gut unter Kontrolle, dass sie einen 42:34-Rückstand beim Seitenwechsel in eine knappe Führung verwandeln konnten (55:57, 28. Minute). Julian Albus konnte den Spielstand aber umgehend mit einem seiner Dreier wieder drehen und brachte das Momentum zurück auf die Seite der Gastgeber, die sich danach bis zur 35. Minute vorentscheidend auf 75:65 absetzen konnten.

„Es ist gut, dass wir jetzt ein paar Tage Pause haben, damit alle wieder fit werden können. Wir sind in einer guten Situation. Vor der Saison konnten wir nur davon träumen, dass wir nach 13 Spieltagen mit zehn Siegen dastehen und schon für die Playoffs planen können“, so Albus weiter.

Auch TG-Headcoach Eric Detlev war nach dem Spiel nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden: „Wir wollten uns für unsere gute Vorrunde belohnen und mit einem Sieg in die Weihnachtspause gehen. Das haben wir geschafft“, sagte Detlev. Einfach war es wie im Vorfeld erwartet nicht: „Ulm hat bisher fast jedes Spiel nur knapp verloren. Sie sind ein sehr unangenehmer Gegner, weil sie grundsätzlich sehr bissig verteidigen und auch sehr gut rebounden. Sie holen das Maximum aus ihren Möglichkeiten heraus. Jeder Gegner hat Probleme, gegen sie Punkte zu machen.“

Der Tabellenzweite der ProB Süd wird am 5. Januar 2020 mit einem Auswärtsspiel in Frankfurt ins neue Jahr starten. Gegner im nächsten Heimspiel am 11. Januar 2020 um 20:15 Uhr wird der FC Bayern München II sein.

TG S.OLIVER WÜRZBURG – ORANGE ACADEMY 85:77 (20:13, 22:21, 20:25, 23:18)

Für Würzburg spielten:
Rytis Pipiras 19 Punkte/1 Dreier (8 Rebounds), Julian Albus 16/4 (5 Assists), Jonas Weitzel 14 (7 Rebounds), Tim Eisenberger 10, Nils Haßfurther 8/1, Lennart Stechmann 6/2, Philipp Hadenfeldt 6 (6 Assists), Fynn Fischer 4, Nils Leonhardt 2.