TG s.Oliver Würzburg kann in der Pro-B großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen

RÜCKSPIEL UNTER ANDEREN VORZEICHEN 

Die TG s.Oliver Würzburg will am Samstag in Köln den nächsten Sieg für den Klassenerhalt einfahren

Wenn alles perfekt läuft, kann das Farmteam von s.Oliver Würzburg am Wochenende vorzeitig den ProB-Klassenerhalt schaffen: Voraussetzung dafür wäre die Wiederholung der guten Leistung der letzten Woche und ein Sieg am Samstag in Köln und eine Niederlage der Dragons Rhöndorf am Sonntagnachmittag beim BBC Coburg. Der deutliche 90:55-Heimsieg gegen die RheinStars Köln bedeutet aber nicht, dass das Rückspiel einfach wird: „Für Köln ist das Spiel die allerletzte Chance, sie werden zuhause sicher ganz anders auftreten als in unserer Halle, das müssen sie auch“ sagt Sepehr Tarrah, Co-Trainer der TG s.Oliver Würzburg.

In der Feggrube spielten die Gastgeber am vergangenen Sonntag wie aus einem Guss und kauften den indisponiert wirkenden Kölnern mit intensiver Verteidigung schon in der ersten Halbzeit den Schneid ab: „Wir können nicht erwarten, dass es wieder so eine klare Angelegenheit wird. Wir müssen auch auswärts von Anfang an dieselbe Präsenz zeigen und versuchen, das Spiel an uns zu reißen. Ich erwarte ein enges Spiel. Wir müssen darauf vorbereitet sein, dass sie mit dem Rücken zur Wand stehen und mit einer Do-or-Die-Mentalität ins Spiel gehen“, so Tarrah.

Sprungball ist am Samstag um 18:00 Uhr in der Kölner ASV-Sporthalle, wo die Rheinländer vier ihrer sechs Saisonsiege geholt haben. Am Sonntag um 16:00 Uhr sind die Dragons Rhöndorf beim BBC Coburg zu Gast, der sich im ersten Heimspiel der Playdwn-Runde sicherlich für die Auswärtsniederlage in Rhöndorf vor einer Woche revanchieren möchte.