TG s.Oliver Würzburg will in Ulm nachlegen

FARMTEAM-DUELL IN ULM

Die TG s.Oliver Würzburg tritt am Sonntag um 17:00 Uhr bei der OrangeAcademy an – Nächstes Heimspiel am 6. Oktober gegen die FRAPORT Skyliners Juniors

Wenn der Kapitän des Gegners nicht nur mehr als doppelt so alt ist als der Rest der Mannschaft, sondern auch sechs Jahre vor seinem Headcoach auf die Welt kam, dann steht ein Spiel gegen die OrangeAcademy an. Die TG s.Oliver Würzburg tritt zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB an diesem Sonntag um 17:00 Uhr in Ulm an. Das zweite Farmteam-Duell in Folge wartet dann eine Woche später um 18:00 Uhr im TGW-Sportzentrum Feggrube gegen die FRAPORT Skyliners Juniors.

Orange Academy nennen sich die früheren Weißenhorn Youngstars seit der Spielzeit 2017/2018, der bekannteste Absolvent des Ulmer Nachwuchsprogramms ist David Krämer, der in diesem Sommer einen Vertrag beim NBA-Club Phoenix Suns unterschrieben hat. Die beiden einzigen Begegnungen zwischen Würzburg und Ulm datieren aus der vergangenen Saison, beide Partien gewannen die Ulmer. Der Kapitän bei den Schwaben heißt immer noch Nils Mittmann: Der ehemalige Würzburger ist inzwischen 40 Jahre alt – „Captain Nils“ hat damit mehr als doppelt so viele Jahre auf dem Buckel als die übrigen 18 Akteure im breit aufgestellten Kader im Schnitt.

Selbst der neue Trainer ist im Vergleich zu seinem erfahrensten Akteur fast noch ein Jungspund: Nach seinem frühen Karriereende als Spieler trägt der 34-jährige Anton Gavel, fünffacher deutscher Meister und viermaliger Pokalsieger mit Brose Bamberg und dem FC Bayern München, die sportliche Verantwortung für die Orange Academy. Der ehemalige slowakische und deutsche Nationalspieler wurde in der easyCredit BBL einmal zum „Rookie des Jahres“ und zweimal zum besten Verteidiger der Liga gewählt.

„Gegen Würzburg werden wir in der Defensive eine Schippe drauflegen müssen“, sagt Gavel angesichts der 100 Punkte, die die TG s.Oliver Würzburg beim Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen den BBC Coburg erzielt hat. Auch die Ulmer waren am ersten Spieltag erfolgreich: Sie setzen sich in Erfurt knapp mit 75:72 durch. Herausragender Akteur der Partie war der 21-jährige Christoph Philipps mit 21 Punkten, 7 Korbvorlagen und 7 Rebounds.