Traum-Freistoß entscheidet – Grabfeld Gallier überholen WFV

Der TSV Großbardorf entscheidet das Derby in der Fußball Bayernliga gegen den Würzburger FV zu seinen Gunsten.  Ein Freistoß-Treffer von André Rieß macht den Unterschied. 230 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel mit der ersten Chance für den TSV Großbardorf: Dominik Zehe vergab freistehend vor André Koob. In der Folge hatten dann die Würzburger drei gute Gelegenheiten ihrerseits in Führung zu gehen. Es fehlte lediglich die Präzision. In der 33.Minute gab Schiedsrichter Philipp Götz einen nicht ganz unumstrittenen Freistoß. Florian Dietz kam nach einem Duell mit Adrian Istrefi und Marc Hänschke zu Fall. Umumstritten sehenswert war dann das, was André Rieß aus der Gelegenheit machte. Der schlenzte den Ball aus 20 Metern unhaltbar zum 1:0 in den Winkel.