Trotz Coronakrise – Qualitätsweinprüfung findet statt

In der Coronakrise wird die Dienststelle Würzburg des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit die amtliche Qualitätsweinprüfung durchführen. Erst nach einer erfolgreichen rechtlichen, chemischen und sensorischen Prüfung können die Winzer ihre Weine als Prädikats- oder Qualitätsprodukte verkaufen. Der Regierung von Unterfranken war es aufgrund ihrer zusätzlichen Aufgaben im Rahmen der Ausrufung des bayernweiten Katastrophenfalls durch das Coronavirus nicht möglich,den Betrieb der Weinprüfstelle aufrechtzuerhalten, sodass nun die LGL die Prüfung des Jahrgangs 2019 übernimmt, der derzeit abgefüllt wird. Der fränkische Weinbauverband zeigt sich dankbar für diese Alternativlösung. Zahlreiche fränkische Winzer bieten die Bestellung von Frankenwein per Telefon oder Internet an und veranstalten Online-Weinproben, damit Kunden zuhause bleiben können und somit das Ansteckungsrisiko minimiert werden kann.