TSV Aubstadt holt Punkt in Memmingen

Gegen den TSV Aubstadt startete der FC Memmingen in die Restrückrunde der Regionalliga Bayern. Die Mannschaft von Esad Kahric hatte sich einiges vorgenommen und wollte direkt zum Start seine Qualitäten unter Beweis stellen.

Das Spiel begann zäh und den Zuschauern wurde nur wenig spektakuläres geboten. Es war ein erstes Abtasten angesagt, was sich über weite Strecken im Mittelfeld abspielte – Torchancen Mangelware. Im ersten Durchgang gab es dabei lediglich eine nennenswerte Gelegenheit, die von den Hausherren verzeichnet werden konnte. Darius Held kam am rechten Strafraumeck an den Ball und versuchte von dort sein Glück, doch der Flachschuss des Defensivakteurs ging nur knapp am langen Pfosten vorbei (37.). Mehr passierte nicht mehr und so ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel prägte ein nahezu unverändertes Bild auch diesen zweiten Durchgang. Beide Mannschaften waren sehr engagiert und bereit ans Limit zu gehen, doch die klaren Torchancen fehlten nach wie vor. Der Lucky Punch wurde sowohl dem FC Memmingen, als auch dem TSV Aubstadt verwehrt, sodass es unterm Strich nach 90 Minuten bei einem für beide Seiten zufriedenstellenden 0:0 blieb. Ein eher weniger attraktives Spiel, bei dem es keiner schaffte, den notwendigen Zug zum Tor herzustellen.

FC Memmingen: Mustafa Özhitay, Mario Jokic, Darius Held, Jakob Gräser, David Remiger, Vladimir Rankovic, Marco Greisel (86. Philipp Boyer), Lukas Rietzler, Can Karatas, Marco Nickel (74. Fatjon Celani), Elias Kollmann – Trainer: Esad Kahric

TSV Aubstadt: André Koob, Jens Trunk, Ingo Feser, Julius Benkenstein, Dominik Grader, Martin Thomann, Ben Müller, Daniel Leicht (90. Marcel Volkmuth), Timo Pitter (83. Michael Kraus), Leonard Langhans, Christoph Schmidt (55. Max Schebak) – Trainer: Josef Francic

(Quelle: www.fupa.net)