Überraschungsteam Aubstadt gewinnt auch in Burghausen

Der SV Wacker Burghausen unterliegt Regionalliga-Aufsteiger TSV Aubstadt mit 0:2 (0:0) und kassiert damit die dritte Niederlage in Folge. Während die Francic-Truppe weiter das Überraschungsteam in der Fußball-Regionalliga bleibt, muss sich der Ex-Zweitligist nun endgültig nach unten orientieren.

Im ersten Abschnitt sahen die 680 Zuschauer eine Partie, die munter begann, dann aber immer mehr verflachte. Große Möglichkeiten blieben hüben wie drüben Mangelware, die Unterfranken hatten aber die gefährlicheren Aktionen. Die beste Chance hatte Aubstadts Michael Dellinger, der in einen zu kurzen Rückpass sprintete, dann aber Wacker-Keeper Egon Weber nicht überwinden konnte (38.).

Nach einer guten Stunde gingen die Gäste in Führung: Timo Pittner setzte sich gekonnt über den rechten Flügel in Szene, seine Maßvorlage verwandelte Michael Dellinger aus elf Metern zum 0:1 (61.). Burghausen reagierte geschockt auf den Rückstand und brachte im Spiel nach vorne so gut wie überhaupt nichts zustande. Gefahr kam lediglich bei einem Freistoß von Matthias Stingl auf, der sein Ziel nur knapp verfehlte (65.).

In der Schlussphase setzten die Oberbayern alles auf eine Karte und für Aubstadt ergaben sich Konterräume. „Joker“ Christoph Schmidt kreuzte frei vor Goalie Weber auf, setzte die Kugel aber am Kasten vorbei (82.). Besser machte es der ebenfalls eingewechselte Max Schebak, der perfekt freigespielt wurde und überlegt zum 0:2 (90.) vollstreckte.

TSV Aubstadt: Christian Mack, Dominik Grader, Jens Trunk, Julius Benkenstein, Ingo Feser, Ben Müller, Timo Pitter (65. Christoph Schmidt), Martin Thomann, Michael Dellinger (62. Max Schebak), Daniel Leicht (75. Michael Kraus), Steffen Behr – Trainer: Josef Francic

Tore: 0:1 Michael Dellinger (61.), 0:2 Max Schebak (90.)

(Quelle: www.fupa.net)