Unbekannter samt Hund greift 25-Jährigen am Hauptbahnhof an – Polizei fahndet und sucht Zeugen

Ein Unbekannter griff am Freitagabend mit seinem Hund einen 25-Jährigen am Würzburger Hauptbahnhof an.

Gegen 19.20 Uhr war der Geschädigte mit seiner 34 Jahre alten Begleiterin gerade im Begriff, am Würzburger Hauptbahnhof in eine Straßenbahn einzusteigen. Offenbar ohne vorausgegangenen Anlass ging dann ein Mann, der die Straßenbahn zeitgleich verließ, auf den 25-Jährigen los. Der Unbekannte schlug den Geschädigten ins Gesicht und warf dessen Rucksack auf die Wiese am dortigen Brunnen. Als der 25-Jährige seinen Rucksack auf dem Rasen wieder an sich nahm, wurde er erneut von dem Unbekannten und auch dessen Hund angegriffen.
Der 25-Jährige stürzte daraufhin vor einer Straßenbahn, die eine Vollbremsung einleiten musste, auf die Gleise und begab sich dann wieder zur Haltestelle der Straßenbahnen.

Der Angreifer folgte ihm und schlug weiter auf den erschöpft am Boden liegenden Studenten ein. Auch der Hund des Mannes, der von Zeugen als sehr aggressiv beschrieben wurde, biss nochmals zu, bevor Passanten eingriffen und die Polizei verständigten.
Der Täter entfernte sich mit seinem Hund daraufhin in unbekannte Richtung.

Er ist:
• Etwa 180 cm groß
• Schlanke Figur
• War bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt und einer kurzen, blauen Hose

Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu dem noch unbekannten Täter machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizei zu melden.