Unfall verursacht durch Sekundenschlaf

Glück im Unglück hatte eine 28-Jährige Autofahrerin am Montagmorgen. Gegen 8:40 Uhr fuhr sie mit ihrem Mini-SUV auf der A3 bei Kitzingen. Bei einem Überholvorgang übermannte sie offenbar ein Sekundenschlaf und geriet durch dabei entstehende ruckartige Lenkbewegungen zu weit nach rechts. Dabei touchierte sie einen Tanklaster, wobei ihr eigenes Auto völlig außer Kontrolle geriet. Der Mini-SUV überschlug sich mehrfach. Der nachfolgende 27-Jährige Pkw-Fahrer versuchte noch durch eine Vollbremsung eine Kollision zu vermeiden. Der Mini-SUV wurde aber auf die Überholspur der Gegenfahrbahn geschleudert und blieb total beschädigt auf der Seite liegen. Die 27-Jährige Unfallverursacherin konnte sich leicht verletzt aus dem Autowrack befreien und wurde anschließend in eine Klinik gebracht. Sowohl der 27-Jährige Pkw-Fahrer als auch der 54 Jahre alte Lkw-Fahrer kamen jeweils mit dem Schrecken davon.