Unterfränkischer Handel erwartet 1,4 Milliarden Euro Weihnachtsumsatz

Das Weihnachtsgeschäft hat begonnen – natürlich auch für den unterfränkischen Handel. Der Einzelhandel rechnet in diesem Jahr damit, dass dabei 1,4 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet werden. Klassiker wie Parfums, Schmuck, Bücher oder Socken werden dabei gerne gekauft. Das Online-Geschäft nimmt zwar immer mehr zu, mit 88 Prozent Umsatzanteil ist der stationäre Handel aber noch deutlich stärker. Statistisch gesehen gibt ein Mensch in Bayern rund 500 Euro für alle Weihnachtsgeschenke aus.