Vergessene Kerze löst Wohnungsbrand aus

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Eine vergessene Kerze war offenbar der Grund eines Schwelbrandes, der in der Nacht zum Mittwoch in einer Wohnung in Heidingsfeld ausgebrochen ist. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Die Berufsfeuerwehr hatte den Brand schnell im Griff. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.

Gegen 01:45 Uhr waren Nachbarn auf den Brand aufmerksam geworden, da Wasser in deren Wohnung getropft war. Offensichtlich hatte der Bewohner im Badezimmer der darüber liegenden Wohnung vergessen, eine Kerze auszumachen, bevor er die Räume verließ. Die Berufsfeuerwehr war mit 15 Mann vor Ort und löschte den Schwelbrand.

Das Badezimmer der Wohnung in der Klosterstraße wurde durch den Schwelbrand stark in Mitleidenschaft gezogen. Des Weiteren sind alle Räume komplett verrußt. Dem Bewohner wird nun fahrlässige Brandstiftung vorgeworfen. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg.