Vermisste 82-Jährige tot aus Main geborgen – Kripo ermittelt in Erlabrunn

Am Sonntagmittag hatte ein Mitarbeiter des Wasserkraftwerkes eine tote Person im Main entdeckt. Die rechtsmedizinischen Untersuchungen haben nun ergeben, dass es sich bei dem Leichnam um die seit Freitag aus Würzburg vermisste Frau handelt.

Die Kripo Würzburg führt die weiteren Ermittlungen in dem Fall. Der Mitarbeiter des Wasserkraftwerkes entdeckte gegen 15:30 Uhr die tote Person im Zulauf zum Kraftwerk. Durch die Freiwillige Feuerwehr Zell am Main konnte der Leichnam aus dem Wasser geborgen und an Land gebracht werden.

Die Ermittlungen der Kripo Würzburg konzentrierten sich schnell auf den Verdacht, dass es sich bei der Frau um die seit Freitag vermisste 82-Jährige aus Würzburg handeln könnte. Untersuchungen im Institut für Rechtsmedizin in Würzburg bestätigten jetzt den Verdacht.

Die genauen Umstände, die zum Tod der Frau geführt haben, sind nun Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizei Würzburg geführt werden. Hinweise, dass eine Straftat in Zusammenhang mit dem Tod der Frau stehen könnte, liegen bislang nicht vor. Enrico Ball Polizeioberkommissar

Quelle: Polizei Unterfranken