Versuchter Mord auf Feuerwehrfest in Euerhausen

Am Samstagnachmittag ist es in Euerhausen gegen 16 Uhr zu einem versuchten Mord auf dem Feuerwehrfest gekommen. Ein 70-Jähriger schoss während diesem Event aus naher Entfernung auf seinen 55-jährigen Nachbarn.  Unmittelbar nach der Schussabgabe floh er von dem Festgelände und fuhr zu seiner Wohnung. Der Mann konnte 45 Minuten nach seiner Tat von der Ochsenfurter Polizei festgenommen werden. Dabei wurde eine Beamtin leicht verletzt. Die Hintergründe, sowie das Motiv sind bislang noch unklar. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen im Oberkörperbereich und musste notoperiert werden. Mittlerweile ist er aber außer Lebensgefahr. Sein Zustand ist stabil. Die Beobachtungen von Zeugen sind zur Rekonstruktion des Tagesablaufes von großer Wichtigkeit. Die Sachbearbeiter des Falles bitten deshalb Zeugen, die das unmittelbare Tatgeschehen, die Flucht des Tatverdächtigen vom Festgelände oder auch relevante Handlungen vor der Tat beobachtet haben, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.