Vertragsverlängerungen bei den Würzburger Kickers – Kwadwo und Hansen bleiben

HENDRIK HANSEN UND LEROY KWADWO BLEIBEN DEM FWK ERHALTEN

Hendrik Hansen und Leroy Kwadwo stehen weiterhin beim FC Würzburger Kickers unter Vertrag. Defensivmann Hansen (25), der 2017 vom VfL Wolfsburg II an den Dallenberg gewechselt war und mit dem FWK 2019 bereits den Gewinn des bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerbs gefeiert hat, war ebenso wie Abwehrspieler Kwadwo (23), der in seiner Premierensaison in der 3. Liga eine starke Entwicklung genommen hat, seit dem Re-Start eine feste Größe im Aufstiegsteam der Rothosen.

„Henne hat in der Rückrunde und speziell nach dem Wiederbeginn einen super Job gemacht. Seine Balance zwischen Kompromisslosigkeit und spielerischen Akzenten ist stark, zudem ist er sowohl defensiv als auch offensiv bei Standardsituationen eine Wucht“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele: „Die Entwicklung, die Leroy Kwadwo in der vergangenen Saison genommen hat, war hervorragend. Er hat sich im Vergleich zum Beginn der Saison in allen Bereichen verbessert und ist noch lange nicht am Ende seines Leistungsvermögens angekommen.“

Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer fügt hinzu, dass „wir wissen, was wir an den beiden charakterlich einwandfreien Jungs haben. Sie haben in der vergangenen Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht. Sowohl sie selbst als auch wir sehen sie noch lange nicht am Limit.“

Hendrik Hansen freut sich, „nach einem schwierigen Beginn aufgrund langwieriger Verletzungen jetzt voll da zu sein. Ich habe mich nie aufgegeben und will meine Leistung jetzt auch eine Etage höher konstant abrufen. Dafür werde ich alles geben“.

Für Leroy Kwadwo war die vergangene Saison „extrem lehrreich. Ich habe alles aufgesaugt und mich von Tag zu Tag besser gefühlt. Ich will nun meinen Teil dazu beitragen, dass wir auch in der 2. Liga ein sehr unangenehmer Gegner sind“.