Vollsperrung der A3

Kurz vor 7 Uhr am Donnerstagmorgen ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A3. In den Unfall waren insgesamt sieben Fahrzeuge verwickelt. Sie verursachten über mehrere Stunden eine komplette Sperrung der A3 in beide Fahrtrichtungen. Ein LKW, der in Richtung Nürnberg unterwegs war, verlor auf Höhe des Parkplatzes Strietwald ein komplettes Rad samt Felge. Der Fahrer eines Ford fuhr über das Rad und verursachte dadurch einen Unfall. Der LKW-Fahrer fuhr dennoch weiter und verlor wenig später noch ein zweites Rad. Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzuges verlor die Kontrolle. Die Folge: Der Sattelzug krachte durch eine Mittelleitplanke und eine Betonleitwand und prallte auf einen entgegen kommenden Mercedes, der von Würzburg in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs war. Der Autofahrer erlitt bei der Kollision so schwere Verletzungen, dass er sofort tot war.