Vorsicht beim Immobilienkauf – Betrüger am Werk

WÜRZBURG. Falsche Immobilienmakler versuchen derzeit, Kaufinteressenten von Anwesen und Grundstücken um Bargeld zu bringen. Bei der Betrugsmasche werden die Geschädigten aufgefordert, hohe Geldbeträge auf ein Treuhandkonto zu überweisen. Zwei Fälle sind inzwischen bekannt, bei einem hatte der Betrüger Erfolg und es gelang ihm, einem Mann 6.000 Euro abzuknöpfen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täter mit dieser Betrugsmasche weiter ihr Glück versuchen werden. Deshalb warnt das Polizeipräsidium Unterfranken beim Immobilienkauf sehr vorsichtig zu sein.