Vorverkauf gestoppt – 1.300 Rothosen beim Heimspiel gegen Kiel 

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für Stadt und Landkreis Würzburg auf durchschnittlich 34,1 gestiegen ist und damit nur noch knapp unter dem relevanten Wert des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball-Liga (DFL) liegt, wird die Zuschauerkapazität für das Heimspiel des FC Würzburger Kickers gegen Holstein Kiel (Sonntag, 13:30 Uhr, FLYERALARM Arena) von 2.600 auf 1.300 reduziert. Aus Gründen des Infektionsschutzes wurde damit nach Abstimmung mit der Stadt Würzburg die zulässige Zuschauerzahl noch einmal halbiert.

Darüber hinaus wird – unabhängig davon, ob der Wert des Robert-Koch-Instituts weiter ansteigt oder nicht – die Maskenpflicht auch auf den zugewiesenen Sitz- und Stehplätzen und damit während des gesamten Aufenthalts am Dallenberg gelten.

Zudem bitten die Kickers alle Zuschauer darum, sich genauso diszipliniert und vorbildlich wie beim Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln, die nun um das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auf den Plätzen erweitert wurden, zu halten.