Was wäre Unterfranken ohne seine Natur? – Schutzgebiete und ihr Zweck

Sie helfen gefährdete oder typische Lebensräume und Arten zu erhalten: Die Fauna-Flora-Habitat – kurz FFH – Gebiete und die klassischen Vogelschutzgebiete. Beide genannten Zonen sind Teil des europaweite Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Mit zurzeit über 20 Prozent der Fläche der EU ist es das größte Schutzgebietsnetz weltweit. Auch bei uns in der Region hat die Regierung von Unterfranken mehrere Gebiete ausgewiesen. So auch in Schweinfurt. Dort soll nun im Dialog mit Eigentümern, Behörden, Verbänden und allen anderen Beteiligten die richtigen Maßnahmen zum Erhalt der Schutzgebiete auf den Weg gebracht werden.