Wird der Würzburger Bernd Hollerbach neuer Cheftrainer beim Hamburger SV?

Der aus Rimpar stammende Bernd Hollerbach wird vermutlich neuer Trainer beim Hamburger SV. Der Fußball-Bundesligist hatte sich nach dem 0:2 gegen Schlusslicht Köln von Trainer Markus Gisdol getrennt.

Nachdem Sportdirektor Jens Todt die Mannschaft informierte, äußerte sich Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen zu den Beweggründen: „Vorzeitige Trennungen von Trainern sind grundsätzlich nicht gewollt, aber wir glauben, dass neue Impulse zwingend notwendig sind, um das nach wie vor angestrebte Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, so der Vorstandsvorsitzende, der anschließend verkündete, dass der neue Trainer schon am Montag das Training beim HSV leiten soll.

Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der ehemalige Trainer der Würzburger Kickers, Bernd Hollerbach das Kommando beim dauerkriselnden Bundesliga-Dino übernehmen. Der HSV wäre die erste Stelle als Cheftrainer in der Fußball-Bundesliga für den 48-Jährigen, der von 1996 bis 2004 insgesamt 197 Bundesligaspiele für die Norddeutschen absolvierte.

Hollerbach führte den FC Würzburger Kickers innerhalb von zwei Jahren von der Regionalliga bis in die zweite Bundesliga. Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr trat der Rimparer zurück und übernahm kein neues Traineramt mehr.

Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.