Würzburg beginnt in der Jugend-Basketball-Bundesliga in Speyer

JBBL-TEAM STARTET IN SPEYER

Die U16 der s.Oliver Würzburg Akademie startet an diesem Sonntag mit einem Auswärtsspiel in Speyer in die Spielzeit 2019/2020 – und auch sie wird von einem neuen Trainer betreut: Jan Schroeder, im letzten Jahr Co-Trainer des NBBL-Teams, hat Wolfgang Ortmann abgelöst. In der JBBL-Vorrundengruppe 6 geht es wie im Vorjahr gegen das Team Südhessen, Eintracht Frankfurt, die Rhein-Neckar Metropolitans sowie den Nachwuchs aus Bamberg, Speyer und Heidelberg.

Gegen jeden Konkurrenten wird in der Vorrunde nur einmal gespielt, dann trennt sich bereits die Spreu vom Weizen: Die drei besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde und haben damit den Klassenerhalt und die Playoff-Qualifikation gleichzeitig geschafft. Die übrigen vier Clubs jedere Gruppe haben in der Relegation eine zweite Chance, sich den Klassenerhalt zu sichern und die Playoffs zu erreichen. Gelingt ihnen das nicht, müssen sie in den Playdowns gegen den Abstieg kämpfen.

„Es wird sicher nicht leicht, weil die Gruppe hinter dem Favoriten Frankfurt sehr ausgeglichen. Für die Playoffs gibt es nach den ersten sechs Spielen erst einmal nur drei Plätze, was es schwierig macht“, sagt Schroeder: „Ich bin mit unserer Vorbereitung aber grundsätzlich sehr zufrieden, denn die Jungs zeigen eine sehr gute Einstellung und arbeiten hart. Deshalb bin ich sehr zuversichtlich, dass wir eine gute Rolle spielen können, wenn wir so weitermachen und gesund bleiben.“