Würzburger Florettfechterin Leonie Ebert wird Dritte bei Junioren-Weltcup

Junioren Weltcup Zagreb | Damenflorett

Beim vorletzten Junioren-Weltcup der Saison in Zagreb konnte die aus Würzburg stammende und für den FC Tauberbischofsheim fechtende Leonie Ebert erneut überzeugen. Sie setzte sich ab der Vorrunde mit souveränen und deutlichen Siegen gegen zwei Ungarinnen und zwei Amerikanerinnen bis ins Halbfinale durch. Dort musste sie sich der Italienerin Martina Favaretto mit 15:7 geschlagen geben, konnte sich aber über die Bronzemedaille freuen.

Im Mannschaftswettbewerb konnte sich das deutsche Team mit Leonie Ebert, Aliya Dhuique-Hein (beide FC TBB), Zsofia Posgay (Stuttgart) und Sophia Werner (Bonn) gut präsentieren. Die Mannschaft gewann ihre Gefechte gegen Großbritannien und Polen und zogen somit ins Halbfinale ein. Dort unterlag sie dem russischen Team. Im Gefecht um Platz 3 verlor man gegen Italien mit 40:33 und belegt einen guten vierten
Platz im Gesamtklassement.