Würzburger FV holt spektakuläres Unentschieden in Bamberg

Trotz mehrfacher Führung sowie dreier Tore von Torjäger Patrick Görtler muss sich der FC Eintracht Bamberg gegen den Würzburger FV zu Hause mit einem Remis begnügen. Nach der roten Karte gegen Torwart Fabian Dellermann spielten die Hausherren mehr als eine Halbzeit in Unterzahl.

Vor 667 Zuschauern gelang der Eintracht im Fuchs-Park-Stadion mit dem ersten Schuss das 1:0 durch Görtler (4.). Nachdem die Gäste eine Großchance liegen ließen (19.), legte Görtler nach einer guten halben Stunde sein zweites Tor nach (31.). Danach wendete sich das Glück jedoch scheinbar von der Mannschaft von Trainer Michael Hutzler ab. Erst besorgte David Drösler kurz nach dem 2:0 den Anschlusstreffer (31.), dann verabschiedete sich Bambergs Keeper Fabian Dellermann aufgrund einer Notbremse mit der roten Karte frühzeitig zum Duschen (37.). Zum Glück aus Sicht der Hausherren fand die Aktion außerhalb des Sechzehners statt, der folgende Freistoß brachte nichts ein.

Kurz nach der Pause kam Würzburg durch Fabio Bozesan zum Ausgleich (49.), bevor erneut Görtler mit seinem 13. Tor im 14. Spiel den alten Abstand wiederherstellte (55.). Die Gastgeber mussten sich im zweiten Durchgang allerdings immer mehr dem Druck des WFV beugen, der eine Viertelstunde vor dem Ende durch einen satten Schuss von Tim Lorenz zum verdienten Ausgleich (74.). Um ein Haar wäre der Elf von Berthold Göbel in der Schlussminute noch der Lucky Punch gelungen, die Kugel streifte jedoch nach einem Kopfball Zentimeter am Bamberger Kasten vorbei (90.).

Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, mit dem vor allem die Gastgeber aufgrund der langen Unterzahl leben können. Für Bamberg geht es am kommenden Wochenende zum Tabellenführer Seligenporten, während der Würzburger FV Schlusslicht Viktoria Kahl empfängt.

Würzburger FV: Christian Dietz, Paul Obrusnik (72. Kevin Röckert), David Drösler, Tim Lorenz, Fabio Bozesan, Moritz Lotzen, Erik Schnell-Kretschmer (72. Felix Eberhardt), Patrick Hofmann, Steffen Barthel, Jayson Tuda (85. Maximilian Roos), Dennie Michel – Trainer: Berthold Göbel

Tore: 1:0 Patrick Görtler (4.), 2:0 Patrick Görtler (31.), 2:1 David Drösler (33.), 2:2 Fabio Bozesan (49.), 3:2 Patrick Görtler (55.), 3:3 Tim Lorenz (74.)

Rot: Fabian Dellermann (37./FC Eintracht Bamberg 2010/Notbremse)

(Quelle: www.fupa.net)